Bleiben Sie auf dem Laufenden

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine Auswahl interessanter Neuigkeiten aus der Veterinärmedizin und Tipps aus unserer Praxis zur Verfügung stellen.

Achtung!

 

Der nächste Sachkunde-Kurs findet am 30. November 2019 von 14 bis 18 Uhr statt!

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

 

An alle Reptilienbesitzer!

 

Für viele Schildkröten und Echsen naht die Zeit der Winterruhe. Damit ihre Tiere diese Zeit gut überstehen, empfehlen wir die Untersuchung einer Kotprobe auf Darmparasiten. Falls solche nachgewiesen werden verbleibt jetzt noch ausreichend Zeit um eine geeignete Therapie durchzuführen.

Sie können zu den Ordinationszeiten Proben ihrer Tiere jederzeit vorbeibringen. Diese werden möglichst rasch im hauseigenen Labor untersucht. Für besondere Untersuchungen oder auf Wunsch senden wir die Proben an ein spezialisiertes Veterinärlabor weiter.

Für weitere Anfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

 

Achtung!

 

Der nächste Sachkunde-Kurs findet am 30. November 2019 von 14 bis 18 Uhr statt!

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

 

 

Achtung Hundebesitzer

 

Bitte beachten Sie: Ab dem 1. Juli 2019 ist der Nachweis über den Besuch des Sachkunde-Kurses bei der Anmeldung des Hundes verpflichtend vorzulegen.

 

  • Der Sachkundenachweis ist verpflichtend für alle Wienerinnen und Wiener, die ab dem 1. Juli 2019 einen Hund anmelden möchten und in den zwei Jahren zuvor keinen Hund gehalten haben.
  • Der Kurs wird ausschließlich von autorisierten Hunde-ExpertInnen vorgetragen.
  • Es werden Grundkenntnisse über die Anschaffung, Haltung, Pflege und Erziehung von Hunden sowie die rechtlichen Bestimmungen vermittelt.
  • Die Inhalte wurden von der Tierschutzombudsstelle Wien erarbeitet.
  • Der Kurs dauert mindestens vier Stunden.
  • Die Kursgebühr beträgt 40 Euro.

Sie haben die Mölichkeit diesn Kurs bei uns zu absolvieren!

 

 

 

Achtung Hundebesitzer!

 

Ende März und Anfang April sind im 17. Bezirk verendete Füchse aufgefunden worden. Bei einer pathologischen Untersuchung einiger Tiere wurde eine Staupeinfektion als Todesursache festgestellt. Diese Infektionskrankheit ist auch für Hunde hoch ansteckend und kann fallweise zum Tode führen.

Falls beim Spaziergang ein toter Fuchs aufgefunden wird, versuchen Sie einen  Kontakt ihres Hundes mit dem Kadaver möglichst zu vermeiden!

Überprüfen Sie auch den Impfpass ihres Haustieres, ob er regelmäßig geimpft wurde und so ein ausreichender Schutz gegen diese gefährliche Erkrankung vorliegt!

Für allfällige Anfragen stehen wir gerne zur Verfügung! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<<